Den richtigen Verlobungsring finden

Den richtigen Verlobungsring finden

Frauen sind heute so tough und emanzipiert, aber wenn es um Heiratsanträge und Verlobungsringe geht, da werden sie ganz schnell wieder zur Prinzessin. Es ist aber auch eine wirklich schöne Sache. Ein romantischer Antrag, die Ring-Box wird geöffnet und dann... Tja, was dann? Natürlich möchte man jetzt ein strahlendes Gesicht vor sich sehen. Doch dafür muss nicht nur das Ambiente schön sein, sondern auch der richtige Ring in der Schachtel sein. Doch wie findet man den richtigen?

Man denke zum Beispiel an die Serie Sex and the City. Serienheldin Carrie findet in der Sporttasche von Aidan einen Ring und erfährt so, dass sie einen Heiratsantrag bekommen wird. Doch leider is es ein Ring, der ihr überhaupt nicht zusagt. Das ist dann später für sie ein Omen dafür, dass Aidan nicht der Richtige für sie ist. Tja, so kann es gehen, wenn man mit dem falschen Ring daher kommt ;-)

Eine grundsätzliche Aussage darüber, welcher Ring ideal ist, die kann man nicht treffen. Das ist eine individuelle Angelegenheit. Wer also einen Volltreffer landen will, der bereitet die Sache schon lange vorher richtig vor.

In jedem Film, bei dem es einen Heiratsantrag gibt, da wird auch immer ein Ring in die Kamera gehalten. Das ist wirklich keine Herausforderung, denn so gut wie jeder Film, den meine Frau anschaut enthält einen Heiratsantrag. Der Möglichkeiten gibt es also viele. Das ist der ideale Zeitpunkt um die Situation auszunutzen und zu fragen, wie der Partnerin der Ring gefällt. So kann man sich ganz vorsichtig an die geheimen Ring-Phantasien heranschleichen.

Eine strategische Überlegung, die ich gemacht habe, das war die Form des Rings. Ich habe mir im Web dazu Seiten angesehen, wie die für Verlobungsringe von GLAMIRA.at. In solchen Katalogen habe ich mir einen Überblick verschafft. Wichtig ist die Form deshalb, weil jeder Ring nunmal eine bestimmten Aufbau hat. Es gibt Ringe, die haben einen sehr schönen und großen Stein. Leider ragt der oft aus der Fassung heraus und könnte so dazu führen, dass Frau mit dem Finger hängen bleibt. Anderseits sieht er sehr majestätisch aus und funkelt wie eine Disco-Kugel. Ich habe mich damals für einen Ring aus Weißgold entschieden, bei dem ein kleiner Diamant so eingabaut war, dass er nicht aus dem Edelmetall herausragt. So hatte ich beides unter einen Hut gebracht und meine Frau war mir sehr dankbar dafür.

Eine weitere Überlegung, die sehr wichtig ist: modisch oder klassisch? Immer wieder sehe ich Pärchen, die sind zum Beispiel in der Gothic Szene - wobei es zahlreiche andere Richtungen gibt. Entsprechend sieht auch ihr Schmuck aus. Die Frage ist nur, wird die Frau auch noch in 15 Jahren in der Szene sein? Daher empfiehlt es sich auch dieses Thema genau zu analysieren und in die finale Entscheidung einfließen zu lassen.

Ich wünsche auf jeden Fall viel Erfolg beim Antrag ;-)

Posted on